Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd kann im Gruppensetting oder einzeln stattfinden. Der Umgang mit dem speziell ausgebildeten Pferd und die Bewegungsübertragung beim Reiten beeinflussen die Entwicklung des Klienten positiv. Ängste und Frustrationen können besser bewältigt werden. Die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert - oftmals kann dadurch auch eine verbesserte Lernfähigkeit erzielt werden. Durch die Arbeit mit dem Tier verbessert sich die soziale Kompetenz. Weitere positive Begleiterscheinungen sind der Abbau von Antipathien und Aggressionen und das Erlernen von kooperativem Verhalten.

 

Die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd ist geeignet bei ADS/ADHS, Verhaltensauffälligkeiten, Wahrnehmungs- und Entwicklungsschwierigkeiten, geistigen oder seelischen Behinderungen, Trauma- und Gewalterlebnissen, sensomotorischen Entwicklungsstörungen, Lernbehinderungen, Sprachentwicklungsdefiziten, Auffälligkeiten im Sozial- und Spielverhalten, Auffälligkeiten in der motorischen Entwicklung, mangelnder Selbst- und Fremdwahrnehmung und Entwicklungsverzögerungen.

 

Pferdegestützte Erlebnispädagogik

Das gemeinsame Erleben der Natur in Begleitung der Therapiepferde regt die Wahrnehmung und die Sinne an. Zusammen erleben wir Abenteuer  oder lernen die Eigenschaften der Therapiepferde besonders gut kennen.

 

Das Gelände rund um Brenk lädt durch tolle Aussichten, schöne Wälder und weite Wiesen, aber auch Ziele wie die Burg Olbrück oder der Bahnhof Engeln zu Ausritten und Wanderungen ein.

 

Besondere Erlebnisse für Kinder sind Wanderritte als Tagestouren oder auch mehrtägig mit Übernachtungen. Mit Proviant in den Satteltaschen und den Pferden wandern, ausruhen und ankommen bietet eine erfüllende sowie ausgewogene Möglichkeit der Freizeitgestaltung, weit weg von den Anforderungen der Schule oder dem Einfluss der digitalen Medien.

 

Eltern-Kind-Reiten

Beim Eltern-Kind-Reiten wird die Beziehungs zueinander gestärkt. Die gemeinsame Zeit bietet den Raum, mehr Verständnis für den Spagat zwischen Alltag und den emotionalen Bedürfnissen von Mutter/Vater und Kind zu entwickeln. Infolge dessen werden Unsicherheiten abgebaut und ein bewusstes Wahrnehmen gestärkt.

Kontakt:

LENIHOF

Inhaberin: Leni Weber

0049_2655_6749045

leniweber@gmx.de

Zissener Weg 3

56651 Brenk